Tiergesundheit > Tierhalter > Kaninchen > Krankheitsbilder

Kaninchen

Krankheitsbilder

Die Verbreitung ansteckender Kaninchenerkrankungen stellt eine lebensbedrohliche Gefahr dar. Impfungen schützen!

Vorbeugende Impfungen der IDT Biologika schützen sowohl Liebhaber- als auch Zucht- und Mastkaninchen zuverlässig vor Infektionskrankheiten wie

Mädchen mit Kaninchen und dem Spruch: Liebe die unters Fell geht

Allerdings wird ein wirksamer Schutz nur erzielt, wenn sowohl die Grundimmunisierung der Tiere sowie die notwendigen Wiederholungsimpfungen in den dafür vorgeschriebenen Zeitintervallen regelmäßig durchgeführt werden.

Die Ständige Impfkommission Veterinär (StIKo Vet.), eine unabhängige Expertenkommission, empfiehlt für jedes in Deutschland gehaltene Kaninchen die Schutzimpfungen gegen RHD und Myxomatose. Außerdem stehen noch ein Impfstoff gegen Kaninchenschnupfen (Rhinitis contagiosa cuniculi) und der weltweit erste Impfstoff gegen Enterocolitis zur Verfügung.
Die letzten beiden Impfungen finden vor allem in Kaninchenzuchten Anwendung, da hier ein erhöhtes Infektionsrisiko durch die hohe Anzahl an Tieren und häufigen Wechsel besteht.

Ob der Einsatz von Impfungen gegen Enterocolitis und Kaninchenschnupfen sinnvoll ist, muss für jeden Tierbestand individuell beurteilt werden. Ihr Tierarzt und die Kaninchenexperten von IDT können Sie hierzu umfassend beraten.

Regelmäßige Impfungen schützen Ihre Kaninchen wirkungsvoll!

Produktübersicht
zu den Produkten

Aktuelles
zu den Neuigkeiten

Ansprechpartner
zu den Kontakten