Tiergesundheit > Service > News > Schweizer fordern Kastrationspflicht für Katzen

Schweizer fordern Kastrationspflicht für Katzen

Mittwoch, Juni 13, 2018
Mehr als 115.000 Schweizer Bürger haben das Schweizer Parlament aufgefordert, eine Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen einzuführen. So soll die unkontrollierte Vermehrung und das damit verbundene Tierleid eingedämmt werden. Die Unterschriftensammlung wurde in Bern von den initiierenden Tierschutzorganisationen Network for Animal Protection (NetAP) und der Stiftung für das Tier im Recht (TIR) dem Parlament übergeben. Die Forderung wurde insgesamt von 150 Tierschutzorganisationen mitgetragen, denn in der Schweiz leben schätzungsweise 100.000 bis 300.000 herrenlose Katzen. Und diese sorgen zusammen mit unkastrierten Katzen und Katern von Privatpersonen und Landwirten für immer mehr Nachwuchs, der zum Teil jämmerlich verendet oder ein von Mangelernährung und Krankheiten gezeichnetes Leben erwartet.

NetAP

News Übersicht

Tierarzt
mehr Infos

Landwirt
mehr Infos

Tierhalter
mehr Infos