Tiergesundheit > Service > News > Länder bestätigen Plan zur Ausrottung der Pest der kleinen Wiederkäuer

Länder bestätigen Plan zur Ausrottung der Pest der kleinen Wiederkäuer

Donnerstag, September 13, 2018
Mehr als 45 Länder haben den Willen bekräftigt, die Pest der kleinen Wiederkäuer (PPR) bis zum Jahr 2030 auszurotten. Dies bestätigten die Länder im Rahmen einer von der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) und der Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) in Brüssel organisierten Veranstaltung zum Thema "Partnerschaft und Investitionen für eine PPR-freie Welt". Die Länder forderten zudem, dass verschiedene Partner sich auch finanziell verstärkt engagieren. Die Erkrankung verursacht wirtschaftliche Verluste von rund 2,1 Milliarden US-Dollar jedes Jahr. Die Erkrankung spielt besonders in Afrika, im Nahen und mittleren Osten sowie in Asien eine Rolle. Dort stellen Ziegen und Schafe für viele Millionen Menschen einen wichtigen Teil ihrer Lebensgrundlage dar, die durch die Erkrankung, an der bis zu 90 Prozent der infizierten Tiere versterben können, bedroht ist.

OIE

News Übersicht

Tierarzt
mehr Infos

Landwirt
mehr Infos

Tierhalter
mehr Infos