Für die Gesundheit unserer Tiere

Über IDT Tiergesundheit
Tiergesundheit > Erregerwissen > Erregerwissen Text

Erregerwissen

Salmonellen kommen weltweit vor und gehören der Familie der Enterobakterien an. Sie sind stäbchenförmig, zwischen 2 und 5 µm lang und haben geißelförmige Fortsätze, mit deren Hilfe sie sich bewegen können. Nachweisen kann man sie bei Säugetieren, Reptilien und Vögeln. Auch in der Umwelt können sie überleben und sich vermehren.

Innerhalb der Salmonellen werden zwei Spezies unterschieden:

Während Erkrankungen durch Salmonella bongori hauptsächlich Reptilien betreffen, infiziert die Spezies enterica vorrangig Säugetiere und somit auch den Menschen.

Innerhalb der Spezies enterica werden noch 6 Subspezies (ssp.) unterschieden, wovon wiederum Salmonella enterica subsp. enterica die wichtigsten Krankheitserreger für Mensch und Tier enthält.

Diese Subspezies unterteilt sich in über 2.500 weitere sogenannte „Serovare“. Da die Namen dieser Salmonellen sehr kompliziert werden (z.B. Salmonella enterica ssp. enterica Serovar Typhimurium), ist es gebräuchlich, nur die Gattung und den Namen der Serovare zu nennen, z.B. Salmonella Typhimurium. Salmonella darf dann noch mit S. abgekürzt werden: S. Typhimurium

Serovar

Spezifischer Wirt

S. Choleraesuis

Schwein

S. Dublin

Rind

S. Enteritidis

Mensch, Nagetiere, Huhn

S. Gallinarum

Huhn

S. Infantis

Mensch, Huhn

S. Paratyphi

Mensch

S Typhi

Mensch

S. Typhimurium

Mensch, Rind, Schwein, Schaf, Pferd, Nagetiere, Huhn

S. Typhisuis

Schwein

Einige ausgewählte Serovare der Spezies Salmonella enterica subsp. enterica und ihre Wirte.