Tiergesundheit > Landwirt > Bestandsvakzine > Bedeutung

Bestandsvakzine

Bedeutung

Als erfahrener und anerkannter Hersteller von Handelsimpfstoffen hat sich die IDT Biologika zur Aufgabe gemacht, ihr Know-how unter Verwendung modernster Technologien zur Produktion bestandsspezifischer Impfstoffe (Bestandsvakzine) von höchster Qualität einzusetzen. Die umfassende Forschung und Entwicklung ermöglicht es, neuste wissenschaftliche Erkenntnisse in die Bestandsvakzine einzubringen und so einen wesentlichen Beitrag zur Tiergesundheit zu leisten – und das alles zu fairen Preisen. Damit gewährleistet die IDT Biologika, dass maßgeschneiderte und qualitativ hochwertige Bestandsvakzine schnell und zuverlässig zur Verfügung stehen.

Bestandsvakzine bieten eine individuelle Lösung, wenn zugelassene Handelsimpfstoffe fehlen oder wegen der Antigenvielfalt der Erreger nicht ausreichend wirksam sind. In bestimmten Bestandssituationen sind sie deshalb auch eine spezifische Ergänzungsmöglichkeit zu Handelsimpfstoffen.

Bestandsvakzine können prinzipiell für jede Tierart gefertigt werden. Dafür werden die aus den Beständen gewonnenen Erreger entsprechend ihrem Gehalt an Virulenzfaktoren und/oder Immunogenitätsmerkmalen ausgewählt und kultiviert. Die Verwendbarkeit eines Bestandsvakzines ist rechtlich auf 6 Monate begrenzt.

Informationsmaterialien

Tiergesundheitsgesetz

Verordnung über Sera, Impfstoffe und Antigene nach dem Tiergesundheitsgesetz

Interview mit Frau Dr. Claudia Sigge vom BfT zum neuen Tiergesundheitsgesetz (06/2013)

Bestandsvakzine Logo

Bestandsvakzine als Alternative bei fehlenden Handelsimpfstoffen

Tierimpfstoffe dürfen nach dem Tiergesundheitsgesetz (TierGesG) nur eingesetzt werden, wenn sie durch das Paul-Ehrlich-Institut oder das Friedrich-Loeffler-Institut zugelassen worden sind oder ein Rechtsakt der Europäischen Union das Inverkehrbringen genehmigt. Davon gibt es drei Ausnahmen:

Jedoch ist für die Herstellung von Bestandsvakzinen eine Herstellungserlaubnis erforderlich.

Laut der Tierimpfstoff-Verordnung werden unter Bestandsvakzinen inaktivierte Impfstoffe verstanden, die unter Verwendung eines in einem bestimmten Bestand isolierten Krankheitserregers hergestellt worden sind und nur in diesem Bestand angewendet werden (dürfen). Unter Bestand ist hier eine epidemiologische Einheit zu verstehen, d. h. zu einem Betrieb können durchaus mehrere Bestände gehören, sofern der Tierfluss nachvollziehbar dokumentiert ist. Sie dürfen jedoch nur eingesetzt werden, wenn keine zugelassenen Impfstoffe zur Verfügung stehen.

www.idt-bestvac.com
zur Webseite

Aktuelles
zu den Neuigkeiten

Ansprechpartner
zu den Kontakten